In diesem Bild beziehe ich mich auf einen Artikel der Journalistin Irene Costelian in der französischen Tageszeitung „Liberation“. Jedes Jahr wird in Asau (Rumänien) ein Fest abgehalten, bei dem jeder Mann bis auf das Gesicht buchstäblich in eine echte Braunbärenhaut schlüpft und dann so verkleidet den Totentanz der Bären in der Stadt nachahmen. Sie spielen die Rebellion der Tiere nach und andere Männer dressieren die „Bären“ mit Peitschen.

Wäre es nicht besser, stattdessen vorzuführen, wie wir das Überleben dieser Tiere für unsere Kinder und deren Zukunft retten können? Sollten wir diese Art von Tradition weiterhin unterstützen oder verbieten? Ich jedenfalls beschloss, mich für den Schutz dieser Braunbären einzusetzen, wie es auch die Gründerin des Bärenreservats „Libearty“, Cristina Lapis, mit Hilfe der World Animal Protection (WSAP) tut.